Arbeit kann auch Spaß machen

Nachdem jetzt der erste Band des Commanders auf dem Markt ist, gibt es einiges zu tun. Insbesondere das Thema Marketing ist aktuell groß. Ich muss Autorenprofile auf allen möglichen Buchseiten erstellen, dort alle nötigen Daten eintragen und überall vertreten sein, wo potenzielle Leser sich umsehen.

Gleichzeitig will auch Werbung geplant werden. Ich kenne Facebook-Werbung schon von der Arbeit, allerdings war mir nicht klar, dass dazu eine Unternehmensseite nötig ist. Also habe ich jetzt eine Fanseite erstellt, um sie als Ausgangspunkt für die Werbung zu nutzen. Es ist erstaunlich, wie viel Geld und Zeit man in so ein Projekt stecken muss und wie schnell man sich verzettelt. Zum Glück habe ich einige Erfahrung auf dem Gebiet.

Da jetzt endlich der erste Part der Geschichte gelesen werden kann, konnte ich auch endlich die Webseite ausbauen. Das Glossar umfasst jetzt schon knapp 70 Artikel zu Personen, Orten und Ereignissen, die in diesem ersten Band vorkommen. Das soll Lesern ermöglichen, spätere Bände zu lesen, ohne alle vorigen Teile nochmal lesen zu müssen. Jede Information, die man eventuell vergessen hat, kann man hier finden.

Zudem kann ich jetzt die ersten Kurzgeschichten fertig machen und hochladen, die zumindest einen Teil des Vorwissens aus dem ersten Band erfordern. Mit dieser Veröffentlichung habe ich eine ziemliche Welle losgetreten, die mich schon die ganze Woche beschäftigt. Inzwischen habe ich die Druckversion des Titels von BoD in Händen gehalten und das Ergebnis ist großartig geworden! Ich bin nur selten stolz auf mich, aber in den vergangenen Tagen ist meine Laune auf einem seltenen Hoch.

Zu sehen, dass das eigene Werk auf namhaften Seiten wie Thalia, Amazon oder sogar in der Deutschen Nationalbibliothek zu finden ist, ist ein erhebendes Gefühl. Von außen betrachtet ist man zwar nur einer von Tausenden, aber es ist doch eine Leistung, auf die man stolz sein und die einem niemand nehmen kann. Ich kann anderen mit einer Idee nur empfehlen, dran zu bleiben, denn es lohnt sich.

Band 2 braucht nur noch ein Cover und dann ist es auch fast bereit für die Veröffentlichung. Derzeit schließe ich die finale Überarbeitung von Band 3 ab und Band 4 ist auch schon geschrieben. Kommende Woche beginne ich endlich damit, meine beiden Erstlinge neu aufzulegen und in die Omni Legends-Reihe einzugliedern. Man wird schon sehr bald mehr von mir lesen können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.