Ein großer Schritt für mich

Aktuell passiert ziemlich viel bei mir, und das ist teilweise beeindruckend, aber auch ein wenig beängstigend. Auch wenn die Commander-Reihe im englischsprachigen Raum noch keinen richtigen Marktzugang gefunden hat, ist der dritte Teil in Deutschland sehr erfolgreich. Das freut mich natürlich sehr. Ich habe jetzt den zweiten Monat in Folge einen Amazon AllStar-Bonus bekommen, und Synthium war fast eine Woche lang mit dem begehrten Bestseller-Sticker geschmückt. Ich bin unglaublich stolz und dankbar, dass ich die Menschen mit meiner Arbeit erfreuen kann.

Gute Rezensionen, inzwischen über 500 Instagram-Follower und auch ein bisschen Zuwachs auf Facebook. In allen Bereichen wächst meine Marke und im November hoffe ich darauf, Teil 4 der Commander-Reihe zu veröffentlichen und die Reihe damit vorerst abzuschließen. Aber keine Sorge: Ich habe bereits neuen Stoff vorbereitet. Die Überarbeitung meiner beiden Erstlingswerke ist weit vorangeschritten und auch da kommt der erste Teil spätestens Anfang 2020 heraus. Ich werde mich an einer neuen Coverdesignerin versuchen – ich bin schon gespannt, wie sie Hanzo Talar darstellen wird.

Während nun aber im Vordergrund noch immer der Commander 3 seinen Erfolg feiert und die ersten Leser sich auf das Finale freuen, habe ich heute einen neuen Meilenstein erreicht. Ich habe mit der Arbeit an meinem neuesten Projekt begonnen. Der Commander und auch die beiden frühen Werke waren in ihrer Grundstruktur bereits geplant oder fertig, als ich beschlossen habe, offiziell Autor zu sein. Das war zwar viel Arbeit, aber nicht mehr ganz so viel Kreativität, weil das meiste schon stand.

Ab heute geht es an neue Projekte, die das Universum der Omni Legends erst richtig vereinen. Es wird zwar noch dauern, bis ihr diese Titel lesen könnt, aber ihr könnt euch schonmal auf eine faszinierende Welt voller Magie und Geheimnisse freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.