Commander MK II Rüstung

Ein kompletter Körperpanzer mit vielen Kanten und Riefen, der schwerer und hochwertiger aussieht als der Vorgänger. Die Rüstung hat zwei leuchtende Augen und einen angedeuteten Mundschlitz, sodass er aussieht wie ein böse schauendes Gesicht. Die Arm- und Beinpanzerung besteht aus vielen kleineren Platten, die aufgrund der Riefen ineinandergreifen können und so die Beweglichkeit nicht beeinträchtigen. Dennoch liegt alles eng an und hat kaum störende Taschen oder Halfter.

Sie ist stärker, härter, flexibler, moderner, widerstandsfähiger, mit verbessertem Jetpack und zwei Multischienen. Damit kann Carter Enterhaken und Harbinger zeitgleich verwenden. Der Köcher wurde entfernt, um Gewicht zu sparen und die Beweglichkeit zu erhöhen.

Anders als bei der MK I, wo Stiefel, Brustchassis und Arschmienen angelegt werden mussten, genügt bei diesem Modell der Brustpanzer. Die restlichen Teile befinden sich in Carters Armprothesen und den Beinupgrades und fahren automatisch aus, um sich mit dem Rest zu verbinden. Obwohl sie leichter und dünner ist, als die Vorige, ist die MK II-Rüstung besser verarbeitet und noch stabiler. Der Grund ist die experimentelle Dragon-Kristallpanzerungstechnologie, die Magnus Sanders entwickelt hat.

Carter erhielt dieses Modell von Kalohi und Holon, nachdem er offiziell zum Commander ernannt wurde. Sie diente ihm während des gesamten Hazkan-Krieges.

Ähnliche Einträge