Massaker von H’rolldir

Noch vor den ersten Shyar baute ein zwergischer Adliger namens Roger im hohen Norden Balduriens eine mächtige Festung namens H’rolldir, nachdem er eine tiefe Mine entdeckte, in der ein einzigartiges Metall zu finden war, dass man später als Nordstahl kannte.

Sein Ruf war tadellos und seine Bedeutung für das Zwergenvolk wuchs stetig weiter. Viele Jahre lang bemühte er sich darum, seinen eigenen Clan zu legitimieren, die Kaste der Nordzwerge. Diese Bitte wurde jedoch abgelehnt, weil weder Erzabbau noch Schmiedekunst ein neues Gewerbe waren.

Eines Tages entdeckten die Kundschafter von H’rolldir unterhalb des Borgirberges das einzigartige Wiklor, wo sich bereits damals Orks niedergelassen hatten. Da dieses verkannte Völkchen keinen Streit wollte, boten sie den Zwergen an, dort eine Botschaft zu errichten, um sich ebenfalls an dem Ort zu erfreuen, ohne die Orks vertreiben zu müssen.

Als Lord Roger den Ort besuchte, erkannte er den immensen Wert darin. Er verlangte, dass die Orks Wiklor an ihn abtreten sollten. Als diese sich weigerten, griff er einige Zeit später ohne Vorwarnung an. Dieses Verhalten war laut Zwergengesetz illegal, doch er hatte bereits andere Pläne. Sein Ziel war es, sich von den Zwergen Tungaks loszusagen und sein eigenes Volk im Norden zu gründen. Letztendlich wollte er nach Süden marschieren und die Zwerge des Südens auslöschen, um alleiniger Herrscher zu werden.

Die Orks waren damals wesentlich kriegerischer und stärker als zu späteren Tagen, sodass sie den Angriff abwehrten. Anstatt auf einen erneuten Schlag zu warten, zog die Horde nach H’rolldir und löschte Roger mitsamt seines Clans restlos aus. Da weder das Erz noch die Festung für sie von Interesse waren, zogen sie sich wieder nach Wiklor zurück.

Da die wahren Begebenheiten über die Auseinandersetzung nie in Tungak ankamen, schlossen die Zwerge daraus, dass die Orks aus Hass ihre Festung überrannt hatten. Sie beharrten auf der Ehrenhaftigkeit Rogers und verweigerten jeden Kontaktversuch seitens der Orks. Auch die anderen Völker bemühten sich nicht darum, die Gegebenheit näher zu untersuchen.

So kam es, dass die Orks und die Zwerge eine jahrhundertelange Blutfehde führten, bis eines Tages Krak Rocnarc und der Shyar Bartok Darzul die Wahrheit ans Licht brachten und die Geschichte richtig stellten. Das Ganze ging als größtes Missverständnis aller Zeiten in die Geschichtsbücher ein.

Ähnliche Einträge