Renegade

Das berüchtigte Schiff des Phantom Squad unter Commander Miles Daniels. Ihre Pilotin ist Nikki, die zusammen mit der integrierten Bord-KI Seth das beste aus dem Schiff holen kann. Es ist eine Fregatte der Ghost Unit mit einigen sehr fortschrittlichen Technologien an Bord. Sie hat einen schlanken Rumpf mit leicht nach innen gewölbter Kurve an der Unterseite. Sie ist vorne spitz und wird nach hinten hinaus abgerundet immer breiter, bis sie dann gerade bis zum Ende verläuft.

Die beiden Flügel sind am hintersten Teil des Schiffes seitlich angebracht und haben die Form von großen Haiflossen. Die Triebwerke hängen an den Flügeln, die nach unten hinten zeigten und beim Landen nach schräg oben klappen. Zwei Heckflügel zum Ausfahren sitzen am oberen Ende, um die Steuerung in einer Atmosphäre zu erleichtern. Das Schiff ist grau und ohne Verzierungen. Es hat einen Ruf aus vielen gefährlichen Missionen.

Das Innere der Renegade ist einfach gehalten. Ganz oben liegt die Kapitänskajüte, darunter der Hauptbereich mit Cockpit, Missionscomputer und einer großen, holografischen Karte der Systeme, Planeten und Umgebungen sowie ein Besprechungsraum und ein Kommunikationsraum. Eine Etage tiefer liegen die Quartiere der Mannschaft, ein Multifunktionsraum mit Simulationskammer, die Sanitätsstation mit einem Labor, die Schiffsküche und die Aussichtsdecks mit Minibar. Ganz unten gibt es die Laderampe mit angrenzender Waffenkammer, einer kleinen Zelle und den Maschinenraum. Das Schiff verfügt über einen Talon-5 Antrieb, der mehrfache Lichtgeschwindigkeit ermöglicht.

Die Renegade steigerte ihre Bekanntheit noch weiter, als sie maßgeblich an der Schlacht der drei Welten beteiligt war. Sie entkam einem wütenden Hazkan und feuerte ein Rotwaffengeschoss ab, als sie den Angriff der Lorganer auf die Erde abwehrte. Dabei wurde sie massiv beschädigt und stürzte in Athen ab, wo sie offiziell zerstört wurde.

Ähnliche Einträge